Der kalte Kuss der Ballerina

Milena Dvořák, die Mutter der Ballerina, klappte das Tagebuch zu. Kaum traute sie sich, den Blick zu heben und dem Autor in die Augen zu sehen. Dann tat sie es doch.

Die Adern waren geplatzt, der Blick wies stumm auf das zusammengeheftete Manuskript, das im Tagebuch gesteckt hatte. Frau Dvořák kannte das Stück. Gleichwohl griff sie danach und begann zu lesen.

 


Demnächst erhältlich als